Sektorwette - Was ist das?
300 x 250 gebührenfreie ETF-Sparpläne

Sektorwette – Was ist das?

Ein Sektorwette ETF ist ein Investmentfonds, der ausschließlich in Unternehmen investiert, die in einer bestimmten Branche oder einem bestimmten Sektor der Wirtschaft tätig sind. Branchenfonds sind in der Regel als Investmentfonds oder börsengehandelte Fonds (ETFs) strukturiert.

In Kürze:

  • Ein Branchenfonds ist ein Investmentfonds, der in eine Art von Branche oder Sektor investiert.
  • Sektor-Fonds sind in der Regel als Investmentfonds oder börsengehandelte Fonds (ETFs) erhältlich.
  • Bei solchen Sektorfonds besteht eine höhere Volatilität, da sie sich auf nur einen Bereich der Wirtschaft konzentrieren und daher keine Diversifizierung aufweisen.
  • Die Anlage in Sektorenfonds kann über aktiv verwaltete Fonds oder über passiv verwaltete Fonds erfolgen, wobei letztere in der Regel sektorspezifischen Indizes folgen.
980 ? 250 Der Broker für ETF-Sparer
ETF - Von Ausführung bis Einkommen

Was ist ein Sektorfond? – Sektorwette verstehen

Branchenfonds konzentrieren sich auf einen Bereich des Marktes, der als Sektor bezeichnet wird, indem sie in Unternehmen investieren, die in der von dem Fonds gewählten Branche tätig sind. Ein Sektor besteht aus einem Geschäftszweig, der das gleiche oder ein ähnliches Produkt anbietet. Einige gängige Sektoren sind der Finanzsektor oder der Technologiesektor. JPMorgan gehört zum Finanzsektor, während Apple im Technologiesektor angesiedelt ist. Mit Branchenfonds können Anleger gezielt auf das Wertsteigerungspotenzial einer bestimmten Branchenkategorie wetten.

Bestimmte Sektoren können aufgrund wirtschaftlich getriebener Anlagekatalysatoren ein hohes Wachstumspotenzial bieten; die Anlage in einen bestimmten Sektor birgt jedoch ein hohes Risikopotenzial und mehr Volatilität, da es sich um eine konzentrierte Anlage ohne wirtschaftliche Diversifizierung handelt.

Sektorfonds bieten zwar den Vorteil einer gewissen Diversifizierung durch mehrere Bestände in einem Portfolio; insgesamt haben Sektorfonds jedoch aufgrund ihres gezielten Sektorengagements eigenwillige Risiken, die das gesamte Portfolio betreffen. Wenn sich ein Sektor schlecht entwickelt, wird der auf diesen Sektor fokussierte Fonds dies ebenfalls tun, ohne dass dies durch Investitionen in einen Sektor, der sich gut entwickelt, ausgeglichen wird.

Ein Sektorwette unterliegt, bei aktiven Fondsmanager, einer Portfoliobeschränkungen, die diesen dazu verpflichten, Anlagetitel für den aktiven Fonds auszuwählen, die dem angestrebten Ziel des Fonds entsprechen. Der Anlageverwalter darf gemäß dem Mandat der Firma nicht in andere Sektoren investieren. Wenn die Strategie des Fonds geändert werden soll, muss der Anlageverwalter die Anleger informieren, da sie möglicherweise als Teil einer breiteren Portfoliostrategie in den Fonds/Sektor investieren.

300 x 250 gebührenfreie ETF-Sparpläne
Einige Sektoren und Sektorfonds-Anlagekategorien erfordern möglicherweise eine größere Sorgfaltspflicht als andere, da bestimmte Sektoren typischerweise mit Marktzyklen verbunden sind. Zu den zyklischen Konsumwerten gehören beispielsweise Unternehmen, die in den Bereichen Automobil, Wohnen, Unterhaltung und Einzelhandel tätig sind. Diese Unternehmen und Marktteilsektoren schneiden gut ab, wenn die Wirtschaft wächst, aber schlecht, wenn die Wirtschaft nicht wächst. Aktien von Basiskonsumgütern, einschließlich Unternehmen, die in den Bereichen Haushaltsgeräte, Lebensmittel, Getränke und Haushaltsartikel tätig sind, sind dafür bekannt, dass sie über alle Arten von Marktzyklen hinweg stabiler sind.

Wie man den besten & günstigsten Onlinebroker findet!

Jetzt den Artikel lesen [hier]

Sektorfonds und das Beta

Im Allgemeinen besteht eine Möglichkeit, die Risiken und die Volatilität eines Sektors zu verfolge. Von 2017 bis 2020 wies der Standard and Poor’s (S&P) Sektorindex für den Technologiesektor mit 1,03 eines der höchsten und der Versorgersektor mit 0,17 eines der niedrigsten Beta-Werte auf. Der Technologiesektor verzeichnete im Jahr 2019 eine Rendite von 50 % und übertraf damit die Rendite des S&P 500 Index von 31,5 %. Die Rendite des Versorgungssektors lag bei 26,4 % und damit knapp unter der Rendite des Index, wie aufgrund des niedrigeren Betas erwartet.

Das sind die besten ETFs für den Ruhestand!

Jetzt den Artikel lesen [hier]

300 x 250 Der Broker für ETF-Sparer

Investieren in Sektorfonds

Das Investieren in spezifische Sektorfonds ist ein recht einfacher Prozess, da es viele Fonds gibt, die aktiv oder passiv in verschiedene Sektoren des Marktes investieren. Ein aktiver Sektorfonds würde aktiv entscheiden, welche Aktien im Portfolio sein sollten, basierend auf ihrer Expertenanalyse. Sie können häufig Unternehmen in ihr Portfolio aufnehmen oder aus ihm entfernen.

Passive Sektorfonds bilden typischerweise einen Index ab. Viele Anbieter haben zahlreiche Sekror ETFs im Angebot:

  • Global Clean Energy   Externer link-symbol Kostenlose Icons
  • Artificial Intelligence and Big Data  Externer link-symbol Kostenlose Icons

  • World Information Technology  Externer link-symbol Kostenlose Icons

  • World Energy  Externer link-symbol Kostenlose Icons

  • Global Blockchain  Externer link-symbol Kostenlose Icons
  • Electric Vehicles and Driving Technology  Externer link-symbol Kostenlose Icons

  • Future Mobility  Externer link-symbol Kostenlose Icons

In der Regel ist es ratsam, kleine Teile Ihrer Anlageallokation aufgrund ihrer Volatilität in Sektorfonds zu investieren und Sektorfondsinvestitionen als größeren Teil Ihres Portfolios einzubauen, um die Diversität zu erhöhen. Ein Anleger könnte beispielsweise eine Core-Satellite-Anlagestrategie verfolgen, bei der ein Anleger eine Kernbeteiligung* auswählt, sei es ein Blue-Chip-Unternehmen oder ein diversifizierter Indexfonds, dem ein großer Teil des Anlagekapitals zugewiesen wird, und dann Satellitenanlagen auswählt, wie z. B. einen Sektorfonds, die eine kleine Allokation des Anlagekapitals gefährden.

Aktuelle Beiträge

NuCypher

NuCypher

NuCypher ist ein Token auf der Ethereum Blockchain. Die Software dahinter zielt darauf ab, eine Sicherheits- und Vertraulichkeitsebene für dezentralisierte Anwendungen zu schaffen, die auf öffentlichen Blockchains wie Ethereum, Solana Polkadot basieren.

Bitcoin

Bitcoin

Bitcoin ist eine digitale Währung, die ohne zentrale Kontrolle oder die Aufsicht von Banken oder Regierungen funktioniert. Stattdessen stützt sie sich auf Peer-to-Peer-Software und Kryptographie.

Cardano

Cardano

ardano (ADA) wurde 2017 eingeführt und wird oft als Kryptowährung der dritten Generation, oder auch Blockchain 3.0 bezeichnet. Sie baut auf dem auf, was Bitcoin und Ethereum bereits geleistet haben, zielt aber darauf ab, nachhaltiger und skalierbarer zu sein. Das bedeutet, dass sie viel umweltfreundlicher, schneller, günstiger und sicherer ist.