Kraken - Die unterschätzte Kryptobörse

Was ist die KRAKEN Kryptobörse?

Die Kraken Kryptobörse aus San Francisco ist ein Kryptomarktplatz, an der die Marktteilnehmer mit den verschiedenen Kryptowährungen handeln können. Die Teilnehmer können die Kryptowährungen mit verschiedenen Fiat-Währungen kaufen oder verkaufen, darunter Euro, US-Dollar und japanische Yen.

Zu den virtuellen Währungen, die auf der Kraken-Börse verfügbar sind, gehören die populären wie Ethereum (ETH) und Bitcoin (BTC) sowie andere, die in letzter Zeit an Bedeutung gewonnen haben, wie Solana (SOL) und Polkadot (DOT).

Kraken wurde 2011 gegründet und nahm 2013 offiziell den Handel auf. Es gehört zu Payward Inc. und wird von CEO und Mitbegründer Jesse Powell geleitet. Es ermöglicht die einfache Bewegung von Geld auf und von den verknüpften Bankkonten der Teilnehmer sowie die Bewegung von Kryptocoins auf und von den digitalen Wallets der Nutzer über die mit Kraken verknüpften Handelskonten.

Wie ist Kraken populär geworden?

Aktuell suchen Krypto-Anleger eine Alternative zur aktuell beliebtesten Kryptobörse Binance, da der freie Börsenriese immer weiter unter regulatorischen Druck gerät. Aber dass ist nicht der einzige Grunde für den Aufstieg der Kraken Krypto Börse. Die Popularität stieg schon ein paar Jahre zuvor:

Als die Welle der Kryptowährungsmanie die Welt um das Jahr 2014 herum zu erfassen begann, wurde Kraken zusammen mit der Börse Coinbase als Partner für die Bereitstellung von Marktdaten für den Bitcoin-Handel auf dem Bloomberg-Terminal ausgewählt. Die Verbindung mit dem führenden Marktdatenanbieter trug dazu bei, dass Kraken in der Trader-Community an Popularität gewann. Bloomberg-Kunden konnten dann über die entsprechenden Bloomberg-Dienste und -Terminals auf die Preise der virtuellen Währung, Charts, Nachrichten und Beiträge in sozialen Medien zugreifen.

Kurz darauf ging Kraken eine Partnerschaft mit dem weltweit führenden Anbieter von Chart-Services, TradingView, ein. Es fügte seiner Handelsplattform weitere Kryptowährungen wie Lumen hinzu und ermöglichte die Finanzierung und den Handel in verschiedenen Fiat-Währungen wie dem EUR, USD, GBP und JPY.

Zwischen 60 % und 105 % p.a. Rendite durch Staking

Jetzt den Artikel lesen [hier]

Mit diesem Buch in die Zukunft von Blockchain investieren

Was macht Kraken so besonders?

Kraken bietet eine funktionsreiche Handelsplattform für einzelne Kryptowährungsenthusiasten sowie für große Handelsunternehmen. Es gibt eine Vielzahl von Kontotypen, die die Anforderungen aller Arten von Händlern und Investoren abdecken.

Mit dem fortschrittlichen Ordersystem und den Trading-Tools – darunter eine Vielzahl von Stop-Loss- und Gewinnmitnahme-Ordertypen, Leverage- und Margin-basierter Handel, automatisierter Strategiehandel und ein großer Pool an Kryptowährungen für den Handel – zählt Kraken zu den führenden Kryptowährungsbörsen.

VeChain – 1000 % Potenzial mit realem Use Case

Jetzt den Artikel lesen [hier]

Kraken Kryptobörse – Die Probleme

Auf dem Weg dorthin ist Kraken in letzter Zeit auch auf einige Hindernisse gestoßen. Im Mai 2017 wurde Kraken zusammen mit der Bitcoin-Börse Poloniex von DDoS-Angriffen (Distributed Denial of Service) heimgesucht, was zu großen Verlusten für die Marktteilnehmer führte.

Der Vorfall führte dazu, dass eine Sammelklage gegen Kraken eingereicht wurde, in der die Kläger mehr als 5 Millionen Dollar fordern, die sie angeblich durch Krakens falschen Umgang mit dem DDoS-Angriff verloren haben.

Dies war ein schwerer Schlag für das Image von Kraken.

Während die Begeisterung für Kryptowährungen die ganze Welt erfasst, ist eine große Anzahl neuer Teilnehmer auf den Zug aufgesprungen. Regelmäßig auftretende Leistungsprobleme bei Kryptowährungsbörsen haben die zunehmende Liquidität und die Handelsaktivitäten auf dem Bitcoin-Markt beeinträchtigt. Der Anstieg hat die Kraken-Plattform auf die Probe gestellt und buchstäblich zum Erliegen gebracht, da innerhalb weniger Tage „50.000 neue Kontoanmeldungen und 10.000 neue Support-Tickets“ auftraten, was zu Fragen über die Stabilität und Skalierbarkeit von Kraken führte.

Solana – Das neue Ethereum?

Jetzt den Artikel lesen [hier]

KRAKEN Kryptobörse – Die Erfahrung

Kraken bietet derzeit mehr als 80 Kryptowährungen an, darunter Bitcoin und Ethereum. Bei Kraken werden hauptsächlich vier Investitionsoptionen angeboten: Krypto-Assets, Futures-Handel, Margin-Handel und außerbörslicher Handel (OTC). Kraken unterstützt auch verschiedene Fiat-Vermögenswerte.

Kraken bietet auch Futures an, sowohl über eine Webplattform als auch über zwei mobile Apps, die speziell für Futures-Händler gedacht sind. Mit den Futures-Diensten von Kraken können Sie außerdem bis zum 50-fachen Ihres Guthabens für den Handel ausleihen.

Kraken sagt, dass seine OTC-Handelsdienste am besten für Institutionen und vermögende Privatpersonen (Investoren mit mindestens 1 Million Dollar) geeignet sind, die größere Aufträge platzieren müssen, die für den offenen Markt/Kraken-Börse zu störend sein könnten.

Schließlich umfasst das Angebot der Börse eine Websockets-API, die Marktwarnungen in Echtzeit liefert, Staking-Belohnungen (mit Staking können Investoren Belohnungen verdienen, indem sie einen Teil ihres Vermögens über einen bestimmten Zeitraum wegschließen), Unterstützung für öffentliche Schlüssel und Offline-Kaltlagerung für Ihr Krypto-Vermögen. (Kraken sagt auch, dass es sich nicht um einen persönlichen Wallet-Service handelt, so dass es wahrscheinlich am besten ist, andere Wallets zur Speicherung in Betracht zu ziehen).

Das Blockchain Wunder | Polkadot

Jetzt den Artikel lesen [hier]

Aktuelle Beiträge

Anleihen ETFs

Anleihen ETFs

Genau wie andere ETFs versuchen auch Anleihen-ETFs, einen korrelierenden Index oder ein zugrunde liegendes Anlageprodukt nachzubilden. Im Falle von Anleihen-ETFs ist es jedoch nicht so einfach wie bei anderen Fonds wie Aktie- oder Sektor-ETFs.

KuCoin Trading Bot

KuCoin Trading Bot

KuCoin gehört heute zu den gefragtesten Kryptowährungsbörsen, daher ist es logisch, dass sie einen eigenen Trading Bot entwickeln.

Kryptowährungen | Das digitale Rabbit Hole

Kryptowährungen | Das digitale Rabbit Hole

Wenn Due das Wort „Kryptowährung“ hörst, denkst du sofort an „Bitcoin“? Wenn ja, dann bist du damit nicht allein.

Die Welt der Kryptowährungen hat sich dramatisch verändert, seit ein oder mehrere anonyme Autoren unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto ein kurzes Whitepaper veröffentlichten, in dem sie die Mechanismen dessen beschrieben, was später als Bitcoin bekannt wurde. Während Bitcoin gemessen an der Marktkapitalisierung immer noch die größte Kryptowährung ist, gibt es inzwischen etwa mehr als 10.000 Kryptowährungen.