Stablecoin | Einfach erklärt

Stablecoin – einfach erklärt

Ein Stablecoin ist eine besondere Art der Kryptowährung, welche an einen Vermögenswert wie den US-Dollar gekoppelt ist, der sich im Wert kaum verändert.

Die meisten der Dutzenden von Stablecoins, die es derzeit gibt, verwenden den Dollar als Referenzwert, aber viele von ihnen sind auch an andere von Regierungen ausgegebene Fiat-Währungen wie den Euro und den Yen gekoppelt. Infolgedessen schwankt der Preis der Stablecoins sehr wenig, im Gegensatz zu hochkarätigen Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum, die für eine strake Volatilität bekannt sind.

Der erste Stablecoin, welcher im Jahr 2014 geschaffen wurde, war Tether, dem viele andere Stablecoins nachempfunden sind. Die Nutzer erhalten für jeden eingezahlten Dollar einen Token. Theoretisch können die Token dann jederzeit wieder in die ursprüngliche Währung umgetauscht werden, ebenfalls zu einem Kurs von eins zu eins.

Der BITCOIN RAINBOWCHART als Langzeitindikator

Für einen langen Horizont [hier]

Finde das nähcte große Kryptoprojekt auf KuCoin

Warum der Stabelcoin wie Tether & Co. wichtig ist

Ursprünglich wurden Stablecoins in erster Linie dazu verwendet, andere Kryptowährungen wie Bitcoin zu kaufen, da viele Kryptowährungsbörsen keinen Zugang zu traditionellen Banken hatten. Sie sind nützlicher als von Ländern ausgegebene Währungen, weil man sie 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche und überall auf der Welt verwenden kann – ohne auf Banken angewiesen zu sein und Überweisungen sind in Sekundenschnelle erledigt.

Ein weiteres nützliches Merkmal von Stablecoins ist, dass sie mit so genannten smart Contracts auf Blockchains arbeiten können, die im Gegensatz zu herkömmlichen Contracts (Verträge welche an Ausführungen gebunden sind) keine rechtliche Befugnis für ihre Durchführung benötigen. Der Code in der Software legt automatisch die Vertragsbedingungen fest und bestimmt, wie und wann das Geld auf das Börsenkonto überwiesen wird. Dadurch sind Stablecoins auf eine Weise programmierbar, wie es bei einem Dollar oder Euro nicht möglich ist.

Smart Contracts haben dazu geführt, dass Stablecoins nicht nur im nahtlosen Handel, sondern auch bei der Kreditvergabe, im Zahlungsverkehr, bei Versicherungen, auf Prognosemärkten und in dezentralisierten, autonomen Organisationen zum Einsatz kommen.

Befürworter sind der Meinung, dass der Geldverkehr über Stablecoins im Vergleich zu Fiat-Währungen schneller, billiger und einfacher in Software zu integrieren ist.

Zwischen 60 % und 105 % p.a. Rendite durch Staking

Jetzt den Artikel lesen [hier]

Mit diesem Buch in die Zukunft von Blockchain investieren

 

Wie man Stablecoin kaufen kann

Beginn damit herauszufinden, welche Art von Stablecoin du möchtest. Die meisten orientieren sich am US-Dollar, aber es gibt auch Stablecoins, die an andere Vermögenswerte wie Gold oder sogar andere Kryptowährungen gebunden sind.

Wenn du bereits ein Konto bei einer Krypto-Börse hast, guckee nach, welche Stablecoins dort angeboten werden. Mehrere der besten Kryptowährungsbörsen haben ihre eigenen Stablecoins in US-Dollar.

Bei Kraken kannst du folgende Stablecoins kaufen: Thether USDT, USDC & DAI

Cardano – Besser und schneller als Ethereum?!

Jetzt den Artikel lesen [hier]

Finde das nähcte große Kryptoprojekt auf KuCoin

Die besten Stablecoins nach Marktkapitalisierung

Stablecoin Marketkap.
Thether – USDT 69 Mrd. €
USD Coin – USDC 32 Mrd. €
Binance USD – BUSD 12 Mrd. €
Dai – DAI 6 Mrd. €

Stand 24.10.2021

 

Finde das nähcte große Kryptoprojekt auf KuCoin

Aktuelle Beiträge

Kryptowährungen | Das digitale Rabbit Hole

Kryptowährungen | Das digitale Rabbit Hole

Wenn Due das Wort „Kryptowährung“ hörst, denkst du sofort an „Bitcoin“? Wenn ja, dann bist du damit nicht allein.

Die Welt der Kryptowährungen hat sich dramatisch verändert, seit ein oder mehrere anonyme Autoren unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto ein kurzes Whitepaper veröffentlichten, in dem sie die Mechanismen dessen beschrieben, was später als Bitcoin bekannt wurde. Während Bitcoin gemessen an der Marktkapitalisierung immer noch die größte Kryptowährung ist, gibt es inzwischen etwa mehr als 10.000 Kryptowährungen.

NuCypher

NuCypher

NuCypher ist ein Token auf der Ethereum Blockchain. Die Software dahinter zielt darauf ab, eine Sicherheits- und Vertraulichkeitsebene für dezentralisierte Anwendungen zu schaffen, die auf öffentlichen Blockchains wie Ethereum, Solana Polkadot basieren.