KuCoin gehört heute zu den gefragtesten Kryptowährungsbörsen, daher ist es logisch, dass sie einen eigenen Trading Bot entwickeln. Es ist eine fundierte Geschäftsentscheidung, da es in jedem Fall den Gesamtumsatz an ihrer eigenen Börse erhöhen wird. Darüber hinaus dürften sich auch KuCoin Token Halter erfreuen, da diese einen Teil, welcher sich an die gehaltene Coin Menge richtet, als täglichen Boni erhalten.

Ist dieser Bot jedoch auch für die Trader von Vorteil oder kann auch der kleine Anleger damit außerordentliche Rendite erwirtschaften?

Mit diesem Buch in die Zukunft von Blockchain investieren

KuCoin Trading Bot Bericht

Wenn Sie einen gewinnbringenden Krypto Trading Bot in die Hände bekommen, ist das wie der Gewinn eines Jackpots, nur besser, da Sie den Jackpot nur einmal erhalten, während ein richtiger Trading Bot Ihnen für immer Geld einbringt.

Ein Krypto-Trading-Bot ist einem menschlichen Trader in jeder Hinsicht überlegen, aber er hat einen entscheidenden Fehler: Er muss immer noch von einem Menschen „eingerichtet“ werden und eine Handelslogik von Experten übernehmen, die sich sowohl mit Kodierung als auch mit Krypto-Trading auskennen.

Darüber hinaus muss der Bot auch für Menschen ohne jahrzehntelange Erfahrung in der Branche zugänglich gemacht werden.

Es gibt natürlich hochgradig anpassbare Bots, denen man genau und präzise sagen kann, wie sie ausgeführt werden sollen, aber nur wenige Nutzer werden diese Bots jemals einsetzen, da selbst das bloße Starten komplizierte „Codierungsrituale“ erfordert, die nur Experten bekannt sind.

Die meisten Bots stützen sich daher auf vordefinierte Funktionen und Tools, die Sie dann bis zu einem gewissen Grad anpassen können, oder kombinieren mehrere davon für die gezielte Ansprache bestimmter Interessenten.

Der ultimative Bot hält idealerweise ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Leistung, Einfachheit, Benutzerfreundlichkeit und natürlich der Fähigkeit, Ihnen etwas digitales Geld  in Form von Kryptowährungen oder Stable Coins zu bringen.

Zwischen 60 % und 105 % p.a. Rendite durch Staking

Jetzt den Artikel lesen [hier]

Was ist KuCoin und was ist der KuCoin Trading Bot?

Was ist der KuCoin Trading Bot

KuCoin ist eine beliebte Kryptowährungsbörse, insbesondere außerhalb der USA. Das Unternehmen KuCoin behauptet, dass 1 von 4 Krypto-Tradern mit Coins über seine Dienste gehandelt hat.

Anfang 2021 startete KuCoin seinen eigenen Trading Bot. Er befand sich einige Monate lang in der Entwicklung und wurde dann mit nur drei ziemlich rudimentären Funktionen gestartet, zusammen mit dem Versprechen, dass bald weitere hinzukommen werden.

KuCoin hat sein Versprechen gehalten und der Bot verfügt nun über sechs Funktionen.

Dazu gehören Classic Grid, Futures Grid, DCA, Margin Grid, Infinity Grid und Dynamic Rebalancing.

Was die Kryptowährungen betrifft, so unterstützt der Bot jeden Coin, mit der die Börse selbst handelt, was sich auf mehr als hundert Arten von Kryptocoins summiert.

Der KuCoin-Bot wurde mit Blick auf Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit für Anfänger entwickelt. Zumindest im Moment ist dies der Fall.

Die Nutzung des Bots ist kostenlos. Es fallen keine Kosten an, abgesehen von den Gebühren, die bereits von der KuCoin-Krypto-Börse erhoben werden.

Das ist allerdings nicht weiter verwunderlich, da das Unternehmen ohnehin seinen Anteil am Gewinn erhält. Natürlich ist der Bot nur auf KuCoin beschränkt, ohne dass andere Kryptowährungsbörsen unterstützt werden.

Wie bei anderen Krypto Trading Bots, die auf Massennutzung statt auf hohe Anpassungsfähigkeit setzen, sind die Funktionen von KuCoin ziemlich starr und nicht anfällig für übermäßige Feinabstimmung.

Einfache, vorgefertigte Funktionen haben den Vorteil, dass sie klar und verständlich sind, selbst für Anfänger im Daytrading.

Fortgeschrittene Trader und diejenigen, die das Beste aus ihrem Bot herausholen wollen, sollten sich dennoch anderweitig umsehen.

BITCOIN – Die Kryptowährung von jung bis alt!

Jetzt den Artikel lesen [hier]

Community, Rezensionen, Support Service

Die KuCoin-Börse verfügt über ein riesiges Netzwerk auf Telegram (fast 160.000) und ein großes Reddit-Publikum (mehr als 70.000), was ziemlich schwierig zu überwachen und zu zensieren ist, selbst wenn man es wollte.

Aus diesem Grund findet man im Internet eine alarmierende Anzahl negativer Bewertungen und Erfahrungen.

Um ein Beispiel zu nennen: Nach mehr als 300 Bewertungen auf Trustpilot.com hat KuCoin eine abgrundtief niedrige Durchschnittsnote von 2,2/5 Sternen, wobei die Anschuldigungen und Beschwerden von Betrug und Diebstahl bis hin zu unfairen Aktualisierungen und einem nicht reagierenden Kundendienst reichen.

Es mag ungerecht erscheinen, einen Krypto-Bot zu kritisieren, der auf einer Krypto-Börse basiert, aber in diesem Fall ist es gerechtfertigt, da die Krypto-Börse den Bot besitzt und ihn an ihre Dienste gebunden hat.

Schon ein einziger Fall von verlorenem oder gestohlenem Geld sollte eine rote Fahne hochhalten, ganz zu schweigen von Dutzenden von Berichten über offenkundigen Diebstahl und einen Kundendienst, der seine Kunden „versetzt“

Das ist genau der Grund, warum ein effizienter Krypto-Handelsdienst in die Kundenbetreuung investieren muss.

Vielleicht könnte ein großer Teil dieser Probleme durch eine rechtzeitige und professionelle Reaktion der PR-Experten gelöst werden.

Unabhängig davon, ob es sich bei diesen Fällen wirklich um Diebstahl oder etwas anderes handelte, ist dies ein ziemlich großer Fleck auf dem Ruf von KuCoin, den es besser in Ordnung bringen sollte, oder es wird viele potenzielle Kunden vergraulen.

Sicherheitsprobleme auf KuCoin?!

KuCoin | Der Trading Bot für Einsteiger

Da der KuCoin-Bot die Sicherheitsmechanismen von seiner Hauptbörse geerbt hat, die größtenteils den Standards der Branche entsprechen, kam es jedoch im September 2020 zu einem Ereignis, das die Börse in ihren Grundfesten erschütterte.

Hacker drangen nämlich in die Börse ein und stahlen verschiedene Kryptowährungen im Wert von über 280 Millionen Dollar. Dies wurde als einer der größten Einbrüche in der Geschichte der Kryptowährungen bezeichnet.

Eine Pechsträhne oder eine Sicherheitslücke? Das Problem ist noch nicht vollständig geklärt.

 

Nicht verfügbar in den USA?

Ein großes Problem ist, dass KuCoin keine Genehmigung für den Betrieb in den USA erhalten hat und somit eine rechtliche Gefahr für alle Trader darstellt, die in diesem Land tätig sind. Anders gilt dies für deutsche Anleger, welche den KuCoin Service (zumindest aktuell) im vollen Umfang nutzen können.

Es gibt zwar immer noch Nutzer aus den USA, aber sie sind weiterhin dem Risiko rechtlicher Konsequenzen ausgesetzt, wie z. B. einer Anklage wegen Steuerhinterziehung. Da es in Deutschland noch an außerordentlichen Regulierungen fehlt, müssen deutsche Trader ihre GuV Aufstellung selber festhalten und diese eigenständig in der Steuererklärung angeben.

Was ist Crowdfunding?

Was ist Crowdfunding?

Crowdfunding ist eine Methode der Kapitalbeschaffung durch die gemeinsame Initiative von Freunden, Familienangehörigen, Kunden und Einzelinvestoren. Bei diesem Ansatz werden die gesamten Bemühungen eines großen Pools von Einzelpersonen – in erster Linie online über soziale Medien und Crowdfunding-Plattformen – angezapft und ihre Netzwerke für eine größere Reichweite und Bekanntheit genutzt.

Anleihen 1×1 – Die Grundlagen

Anleihen 1×1 – Die Grundlagen

Die Grundlagen der Anleihen Anleihen stellen die Schulden von Herausgebern, wie Unternehmen oder Regierungen, dar. Diese Schulden werden aufgeteilt und in kleineren Einheiten an Anleger verkauft. Eine Schuldverschreibung im Wert von 1 Million Euro kann beispielsweise...

Anleihen ETFs

Anleihen ETFs

Genau wie andere ETFs versuchen auch Anleihen-ETFs, einen korrelierenden Index oder ein zugrunde liegendes Anlageprodukt nachzubilden. Im Falle von Anleihen-ETFs ist es jedoch nicht so einfach wie bei anderen Fonds wie Aktie- oder Sektor-ETFs.

Kryptowährungen | Das digitale Rabbit Hole

Kryptowährungen | Das digitale Rabbit Hole

Wenn Due das Wort „Kryptowährung“ hörst, denkst du sofort an „Bitcoin“? Wenn ja, dann bist du damit nicht allein.

Die Welt der Kryptowährungen hat sich dramatisch verändert, seit ein oder mehrere anonyme Autoren unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto ein kurzes Whitepaper veröffentlichten, in dem sie die Mechanismen dessen beschrieben, was später als Bitcoin bekannt wurde. Während Bitcoin gemessen an der Marktkapitalisierung immer noch die größte Kryptowährung ist, gibt es inzwischen etwa mehr als 10.000 Kryptowährungen.